Einladung zum Widerspruch. Publikumspartizipation in Some use for your broken clay pots von Christophe Meierhans

  • Simone Niehoff

Abstract

In der Lecture Performance Some use for your broken clay pots stellt der Schweizer Künstler Christophe Meierhans ein alternatives demokratisches System vor. Seiner Präsentation liegt eine ausgearbeitete Verfassung mit 350 Artikeln zugrunde. Meierhans fordert zur Diskussion seines politischen Entwurfs auf und das Publikum folgt seiner Einladung mit großer Dialogbereitschaft. Die schiere Anzahl der Wortmeldungen wie auch die detaillierte inhaltliche Auseinandersetzung der Zuschauer_innen mit Meierhans' Verfassung überrascht. Wie gelingt es der Performance, eine solch intensive und engagierte Beteiligung auszulösen? Meinen die Zuschauer_innen an einer politischen Debatte teilzunehmen, oder lassen sie sich auf ein (Theater-)Spiel ein? Wie wird diese ambivalente Situation etabliert und aufrechterhalten? Werden die Zuschauer_innen tatsächlich zu Agierenden, die Einfluss auf den Diskussionsverlauf nehmen, oder spielt Meierhans manipulativ mit ihren Wortmeldungen? Kurz: Wird hier der Theaterraum politisiert oder eine politische Diskussion ästhetisiert und parodiert?
Veröffentlicht
17-01-2017
Zitationsvorschlag
Niehoff, S. (2017) „Einladung zum Widerspruch. Publikumspartizipation in Some use for your broken clay pots von Christophe Meierhans“, itw : im dialog, 20. doi: 10.16905/itwid.2016.4.