Mensch - Maske - Tier. Zu den Entstehungsbedingungen der Karikatur

  • Simone Voegtle Universität Bern, Institut für Archäologische Wissenschaften, Archäologie des Mittelmeerraumes
Keywords: Tier, Maske, Karikatur

Abstract

Das Tier kann nicht nur auf eine lange und vielfältige Präsenz als Motiv der bildenden Kunst zurückblicken, sondern übte darüber hinaus einen grossen Einfluss auf die Darstellung der menschlichen Gestalt im antiken Griechenland aus. Dieser mehr oder weniger direkte Bezug zwischen der tierischen und der menschlichen Form zeigte sich vor allem in zwei Bereichen – der Maske und der Karikatur. Während im einen das Raubtiergesicht die Gestaltung früher griechischer Masken beeinflusste, griff der andere auf tierische Charakteristika zur Verzerrung der menschlichen Gestalt zurück.

 

The animal has not only a longue and diverse presence as a motive in the visual arts, but  above that has influenced in a important way the representation of the human figure in Greek antiquity. This more or less direct connection between the animal and the human form becomes particularly apparent in two domains – the mask and the caricature. While the face of the feline predator influenced the configuration of the early Greek mask, the caricature used animal characteristics to distort the human figure.

Published
15-08-2017
How to Cite
[1]
Voegtle, S. 2017. Mensch - Maske - Tier. Zu den Entstehungsbedingungen der Karikatur. HASBonline – Hefte zur Archäologie des Mittelmeerraumes aus Bern. 22, (Aug. 2017), 9-31. DOI:https://doi.org/10.22013/HASBonline/2017/1.
Section
Articles