Die kirchlichen Bestattungshandlungen im Wandel der Bestattungskultur

Wahrnehmungen von reformierten Pfarrpersonen im Gemeindepfarramt – Leitfadeninterviews mit 20 Pfarrpersonen

  • Matthias Grünewald

Abstract

Der Beitrag von Matthias Grünewald nimmt vor dem Hintergrund massgebender Kontextbedingungen auf, was Pfarrpersonen bei Bestattungshandlungen erleben, ihren Umgang mit Anliegen und Wünschen der Angehörigen, die Umsetzung in Praktiken im Gottesdienst und an den Bestattungsorten und ihre eigenen Gestaltungsinitiativen. Mit viel Engagement und Einfühlungsvermögen wird dort versucht, eine theologisch verantwortliche und persönlich orientierte Bestattung zu ermöglichen. Als markante Veränderungen werden die weitgehende Personalisierung (die verstorbene Person als lebendig Tote) des Bestattungsgottesdienstes, die Verkürzung des Gesamtvollzugs durch Handlungen nur am Grab im kleinen Rahmen, und die steigende Anzahl von ausserfriedhöflichen Bestattungen ohne Pfarrpersonen genannt.

Veröffentlicht
2021-07-03
Zitationsvorschlag
Grünewald, M. (2021). Die kirchlichen Bestattungshandlungen im Wandel der Bestattungskultur: Wahrnehmungen von reformierten Pfarrpersonen im Gemeindepfarramt – Leitfadeninterviews mit 20 Pfarrpersonen. Jahrbuch Diakonie Schweiz, 4, S. 67–90. https://doi.org/10.22018/JDS.2021.5
Rubrik
Bestattungspraxis