Diakonie in Zeiten von Corona

Ergebnisse einer empirischen Untersuchung zum diakonischen Wirken in Kirchgemeinden in der Phase des Lockdowns

  • Simon Hofstetter

Abstract

Simon Hofstetter berichtet im Beitrag «Diakonie in Zeiten von Corona» über die im Rahmen der Konferenz Diakonie Schweiz der EKS durchgeführte Erhebung bei Sozialdiakon*innen und Pfarrpersonen nach dem ersten Lockdown im Sommer 2020. Die dargestellten Ergebnisse tragen dazu bei, das kirchliche Wirken in der Diakonie unter Pandemiebedingungen differenziert zu verstehen. Der Beitrag beleuchtet nicht nur die erfolgten Verschiebungen in den Angebotsstrukturen innerhalb der Kirchgemeinden, sondern auch neue Entwicklungen bezüglich der Kooperation innerhalb der jeweiligen Kirchgemeinden sowie gegenüber kirchlichen Partnern, Behörden und Akteuren der Zivilgesellschaft.

Veröffentlicht
2021-07-03
Zitationsvorschlag
Hofstetter, S. (2021). Diakonie in Zeiten von Corona: Ergebnisse einer empirischen Untersuchung zum diakonischen Wirken in Kirchgemeinden in der Phase des Lockdowns. Jahrbuch Diakonie Schweiz, 4, S. 139–158. https://doi.org/10.22018/JDS.2021.9
Rubrik
Diakonisches Handeln unter Bedingungen der Corona-Pandemie